Girl Online - Zoe Sugg (Zoella) (Rezension)

Titel: Girl Online

Autor: Zoe Sugg (Zoella)

Übersetzer: Henriette Zeltner

Seiten: 448 Seiten

Preis: 14,99€ (Paperback); 11,99€ (EB); 9,99€ (TB)

Verlag: cbj

Reihe: 1/2

ISBN:       978-3-570-17131-8

Inhalt:


Unter dem Namen Girl Online schreibt die 15-jährige Penny einen Blog über die täglichen Dramen in der Schule. Über Jungs, über ihre verrückte Familie – und über die Panikattacken, die sie seit einiger Zeit immer wieder bekommt. Außer ihrem besten Freund Elliot weiß niemand, wer die Autorin dieses Blogs ist, dessen Fangemeinde immer größer wird. Im wirklichen Leben sinkt Pennys Fangemeinde dagegen nach einem megapeinlichen Auftritt in der Schule weit unter Null. Da kommt ein Auftrag der Eltern in New York gerade recht. Penny darf mitkommen und trifft den hinreißenden Noah, der Gitarre spielt und in den sie sich sofort verliebt. Die beiden verbringen Weihnachten und ein unvergessliches Silvester zusammen. Doch erst als sie wieder nach Hause kommt, erfährt Penny, dass Noah ihr nicht alles erzählt hat …




Meinung





Durch eine Freundin bin ich auf dieses Buch gestoßen und es hat mich sehr angesprochen, schon alleine wegen dem Cover.
Der Schreibstil ist wirklich sehr einfach gehalten und passt super zu so einer locker-leichten Liebesgeschichte, dieser hat mich schnell vorangebracht und ich hatte es ganz schnell durchgelesen.
Die Charaktere waren wirklich super und waren sofort sympathisch, außer die, die halt auch nicht sympathisch sein sollen. Ihre Handlungen konnte ich nur manchmal leider nicht nachvollziehen, was es etwas kompliziert gemacht hat.
Dennoch mochte ich das Feeling das in dem Buch aufkommt, besonders das von New York. Ich dachte immer, ich bin auch dort.
Ich mochte die Blogausschnitte, die in dem Buch vorkommen. Ich konnte es einfach nicht erwarten bis der nächste kommt. Ich weiß nicht ob ihr das kennt.
Die Liebesgeschichte fand ich echt schön, vor allem weil das Setting in New York ist. Jedoch wurde sie gegen Ende etwas kitschig, aber ansonsten war sie in Ordnung.
Leider war das Buch aber auch schon viel zu schnell vorbei. Ich muss mir mal Teil 2 zulegen :)

Fazit

Eine tolle Sommerlektüre, besonders jetzt, für die Ferien. Manchmal zwar etwas kitschig, trotzdem mit einem tollen Setting.

Bewertung

4,0 von 5 Sternen
----------------------------
Über Abos und +1 würde ich mich sehr freuen!









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen