Miss you - Kate Eberlen (Rezension)

Titel: Miss you
       

Amazon: https://www.amazon.de/Miss-you-Roman-Kate-Eberlen/dp/3453291832/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1475923793&sr=8-1&keywords=miss+you

         
Autorin: Kate Eberlen

Verlag: Diana



Übersetzer: Stefanie Fahrner; Babette Schröder


Orginaltitel: Miss you

Seiten: 576

Klappenbroschur

Einzelband

Genre: Liebe

Preis: 14,99€ (KB); 11,99€ (EB)

ISBN:
978-3-453-29183-6



Inhalt:

Eine Sekunde lang treffen sich ihre Blicke, doch bevor sie sich anlächeln oder ein paar Worte wechseln können, ist der Moment schon wieder vorbei. Von da an beginnt für Tess und Gus eine Reise, die sich Leben nennt. Große und kleine Augenblicke warten auf sie, Kummer und Freude. Doch beide ahnen, dass sie Wege gehen, die nicht glücklich machen. Weil ihnen das Entscheidende fehlt. Was sie nicht wissen: Tess und Gus sind perfekt füreinander, und obwohl sie sich längst begegnet sind, haben sie es nicht bemerkt. Wann ist der alles entscheidende Moment für die große Liebe endlich da?
Meinung

Dieses Buch habe ich schon öfters auf Youtube gesehen und habe auch sehr gute Meinungen dazu gehört, außerdem hat mich der Klappentext total angesprochen, deshalb ist es auch bei mir eingezogen. Den Anfang fand ich richtig schön. Die Hauptpersonen sind derzeit in Italien im Urlaub und sofort wird dem Leser eine wunderbare Atmosphäre geboten. Man fühlt sich, als wäre man selbst dort und genießt die frische Luft. Dort treffen Tess und Guss auch das erste Mal aufeinander, aber nur ganz kurz. Ab dann geht jeder seinen eigenen Weg und man begleitet die beiden über etliche Jahre lang in ihrem Leben. Demnach ist das Buch aus 2 Sichten geschrieben: Tess und Guss. Durch die beiden Erzählungen hat man das Gefühl, man lese 2 unterschiedliche Geschichten, was man an sich ja auch tut, trotzdem hat dies etwas ganz besonderes, da beides in ein Buch gefasst ist.
Beide Charaktere haben ihre ganz eigenen Probleme. Man merkt sofort bei Tess was sie für einen Charakter hat: Sie stellt ihre eigenen Bedürfnisse in den Hintergrund, um ihrer Familie zu helfen und damit es dieser gut geht. Anschließend lernt man Guss kennen, auch er war mir am Anfang sehr sympathisch, doch leider änderte ich dies nach einer Weile. Er fing an Dinge zu machen, die einfach unlogisch waren. Klar, jeder macht mal Fehler, aber er hat immer wieder die gleichen Fehler gemacht, was nach einer weile einfach keinen Sinn gemacht hat. Das Buch ist recht dick, was dazu führt, dass die Geschichte, meiner Meinung nach, viel zu lang wird. Sie kommt einen sehr langezogen vor und jedes kleine Detail wird beschrieben, was ich nicht als nötig erachtet habe. Dadurch, dass die Beiden sich zu Anfang nur kurz sehen, wird nicht weiter auf eine Verbindung eingegangen, was dazu führt das die Liebesgeschichte von Tess und Guss viel zu kurz kommt. Es wird viel eher in die anderen Liebschaften von den Hauptcharakteren eingegangen, was ich nicht so schön fand. Mir hätte es viel besser gefallen, wenn die Liebesgeschichte zwischen den Beiden länger wär, dafür andere stellen weggelassen werden.
Ich dachte das Buch gehe in die Richtung von Jojo Moyes Büchern, dem war aber leider nicht so, was ich etwas schade fand, aber nicht so doll, da das Buch sein ganz Eigenes hat.



Fazit

Eine Liebesgeschichte die leider viel zu kurz kommt, obwohl auf dieser eigentlich der Schwerpunkt liegen sollt. Das Buch ist viel zu lang geraten, trotzdem hat das Buch immer noch etwas ganz Eigenes.

Bewertung


3,0 von 5 Sternen


---------------------------------------------------------------------------------


Quellen: Klappentext und Cover von Random House
https://www.randomhouse.de/Paperback/Miss-you/Kate-Eberlen/Diana/e497169.rhd

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!



Über Abos und +1 würde ich mich sehr freuen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen