The cage-Entführt - Megan Shepherd

Titel: The Cage - Entführt
        
    
Autorin: Megan Shepherd

Verlag: Heyne fliegt



Übersetzer: Beate Brammertz                   


Originaltitel: The cage

Seiten:464 (KB)

gelesen als: Ebook

Erster Band einer Trilogie

Genre: Dystopie

Preis: 9,99€ (EB); 12,99€ (KB)

ISBN:
978-3-641-12256-0



Inhalt:

Die 16-jährige Cora erwacht mitten in einer Wüste. Sie wurde offensichtlich entführt! Aber von wem? Und wo um Himmels willen ist sie gelandet? Denn an die Wüste grenzen eine arktische Tundra und das Meer, dahinter liegt eine filmkulissenartige Stadt. Fünf weitere Jugendliche irren durch die merkwürdige und, wie sich bald zeigt, sehr gefährliche Szenerie. Und dann tritt Cassian auf: ein unglaublich schöner junger Mann, der sich als ihr Wächter vorstellt. Ihr Wächter in einem Zoo, Millionen Kilometer von zu Hause entfernt. Eine Flucht scheint unmöglich zu sein. Bis sich zwischen Cora und Cassian eine verbotene Anziehung entwickelt. Doch kann Cora ihm genug vertrauen, um zu fliehen?


Meinung

Der Klappentext des Buches hat mich sehr an "Das Labyrinth erwacht" von Rainer Wekwerth erinnert, gerade deswegen musste ich es unbedingt lesen, da ich ja die Reihe von R. Wekwerth total spannend fand. Und so war dieses Buch auch. Es war sehr spannend und ich habe es sehr schnell durchgelesen, was womöglich aber auch am Schreibstil liegt, denn dieser ist sehr flüssig und man kommt gut voran. Die Welt war zuerst sehr komisch wie ich finde, jedoch wurde sie nach und nach genauer beschrieben und man verstand manche Dinge besser. Cora als Protagonistin ist soweit in Ordnung, obwohl sie gegen Ende angefangen hat, komische Sachen zu machen. (Damit habe ich ja in letzter Zeit des Öfteren Probleme ;))
Die anderen Charaktere waren mir jedoch zu oberflächlich. Man hätte mehr auf ihren Charakter eingehen und sie besser beschreiben können.
Die Liebesgeschichte fand ich auch soweit in Ordnung. Sie war nicht zu sehr mit Klischees behaftet, was das Ganze realistisch wirken lässt.
Allerdings muss ich sagen, dass die Zielgruppe bei diesem Buch, definitiv die 14-17 jährigen betrifft, das merkt man an manchen Stellen einfach. Bei ganz vielen Jugendbüchern ist es so, dass die Geschichte auch noch für Ältere interessant ist. Das war hier leider nicht so, obwohl sich ein paar finden werden, denen das nichts ausmacht. Wie gesagt, ich hatte das Buch sehr schnell durch, da ich unbedingt wissen wollte, wie es ausgeht. Das Ende fand ich wirklich sehr gut und es macht Lust auf Teil 2.





Fazit

Ein Jugend(!!!)buch was an manchen Stellen an andere Bücher erinnert, was aber überhaupt nicht schlimm ist. Die Charaktere sind etwas oberflächlich, dennoch ist die Geschichte mitreißend und macht Lust auf Band 2.

Bewertung


3,5 von 5 Sternen


---------------------------------------------------------------------------------



Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!





Über Abos und +1 würde ich mich sehr freuen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen