Schau mir in die Augen, Audrey - Sophie Kinsella (Rezension)

Sophie Kinsella kennt man von ihren Shopaholic-Romanen, welche mich nicht wirklich interessieren. Jedoch ist "Schau mir in die Augen, Audrey" ihr erster Jugendroman. Ob der ihr gelungen ist, erfahrt ihr in der Rezi!




Titel: Schau mir in die Augen, Audrey
         > zum Buch

Autor: Sophie Kinsella

Verlag: Goldmann

Seiten: 352

Preis: 9,99€ (TB), 14,99€ (KB), 8,99€ (EB), 9,99€ (HB

ET: 16.01.2017

Format: TB, KB, HB, HBD

Tags: Jugendliteratur, Liebe, Angststörungen
___________________________________________________________________________________

Audrey wächst in einer liebevollen, leicht durchgeknallten Familie auf: Ihr großer Bruder ist ein Computernerd, ihre Mutter eine hysterische Gesundheitsfanatikerin und ihr Vater ein charmanter Teddybär. Doch Audrey weiß, dass sie selbst am durchgeknalltesten ist – sie leidet unter Angststörungen, kann nicht mehr zur Schule gehen und niemandem in die Augen sehen, weshalb sie stets eine Sonnenbrille trägt. Als sie auf Anraten ihrer Therapeutin beginnt, einen Dokumentarfilm über ihre verrückte Familie zu drehen, gerät ihr immer häufiger der gar nicht so unansehnliche Freund ihres Bruders vor die Linse – Linus. Und langsam bahnt sich etwas an, das viel mehr ist als der Beginn einer wunderbaren Freundschaft ...
___________________________________________________________________________________

Ich habe davor noch kein Buch von Sophie Kinsella gelesen, da mich ihre Bücher nicht wirklich ansprechen. Jedoch hat mich "Schau mir in die Augen, Audrey" total interessiert und ich habe über das Buch fast nur Gutes gehört. Ich habe ewig überlegt, ob ich mir die Klappenbroschur anschaffen soll, und nun ist das Taschenbuch erschienen und dann ist es bei mir eingezogen.
Der Schreibstil von der Autorin ist sehr einfach und passt perfekt zu diesem Buch. Die Charaktere sind einfach perfekt. Niemand ist zu blass oder langweilig. Jeder hat was eigenes für sich und sie harmonieren einfach perfekt miteinander und sie sorgen auch für sehr viele Lacher. Ebenso sie Geschichte die einfach grandios ist. Man fühlt sehr mit Audrey mit und versteht ihre Gefühle. Die Geschichte ist auch sehr lustig und unterhält den Leser durchgängig, ohne das dieser sich langweilt. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen, da es einen von der ersten Seite an fesselt. Dennoch enthält das Buch eine sehr gute Massage und ist auch definitiv tiefgründig und nicht oberflächlich. An manchen Stellen ist die Handlung etwas überspitzt, jedoch befinden wir uns ja in der Literatur und da finde ich es in Ordnung. Eine absolute Leseempfehlung!
__________________________________________________

Fazit

Sophie Kinsellas erster Jugendroman ist ihr rundum perfekt gelungen und ich wünsche mir sehr, dass sie noch ein Jugendbuch schreibt!

Bewertung

5,0 von 5,0 Sternen


Andere Ausgabe des Buches



___________________________________

Legende:

TB: Taschenbuch

EB: Ebook
HC: Hardcover
KB: Klappenbroschur
HB: Hörbuch
HBD: Hörbuchdownload


Quellen: Klappentext und Cover von RandomHouse
https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Schau-mir-in-die-Augen,-Audrey/Sophie-Kinsella/Goldmann-TB/e502950.rhd#info

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Über Abos und +1 würde ich mich sehr freuen!

Alle Angaben wie immer ohne Gewähr!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen